Hochlandrinder


Die Hochlandrinder „vom Rottaler Hochlandhof“, so auch der Herdenname, beweiden seit 1994 die Wiesen um den Hof. Unsere Tiere bekommen niemals irgendwelches Zusatzfutter. Sie ernähren sich ausschließlich vom gesunden Weidegras im Sommer und von eigens geerntetem Heu im Winter. Lediglich Minerallecksteine stehen den Tieren zur Verfügung. Der Nachwuchs kommt auf der Weide zur Welt und ernährt sich ausschließlich von der Muttermilch. Eine Künstliche Befruchtung findet nicht statt und der handsame Stier läuft immer mit der Herde mit. Zur Vorsorge werden die Tiere regelmäßig werden vom Tierarzt betreut und mindestens einmal jährlich wir vom gesamten Bestand eine Blutprobe zur Kontrolle eingeschickt.

Hochlandrinder    

Mehr Informationen zu den einzelnen Tieren finden Sie hier:

 

Das Fleisch

Ihr Fleisch entsteht durch diese natürliche Ernährung. Anstelle einer Stallung sind die Tiere das ganze Jahr im Freien. Lediglich zum Schutz gegen schlechtes Wetter stehen auf den Weiden Hütten. Jeder kann sehen wie unsere Tiere leben und wie es um ihre Gesundheit steht. Auch beim Nachwuchs garantieren wir für eine artgerechte Haltung.